Startseite E-Mail-Kontakt www.grips-service.de Radsport: Venusberger überzeugen auf Chemnitzer Zementoval - Umfangreiches Programm am Wochenende CHEMNITZ - Bevor die Venusberger Radsportler heute zu wichtigen Rennen auf der Straße aufbrechen, haben sie auf der Chemnitzer Radrennbahn Selbstvertrauen getankt. Beim zweiten Lauf um den Pokal der Oberbürgermeisterin gelang dem RSV 54 in der Schüler- und Jugendklasse ein Dreifacherfolg. Nach 45 Runden hatte Sebastian Schmiedel die meisten Punkte aufzuweisen, gefolgt von den Brüder Felix und Max Zschocke. Das Männer-Rennen (80 Runden) wurde dominiert vom Gelenauer Florian Kretschy, der vor dem Venusberger Martin Bauer gewann. Als zweitbester Junior landete Valentin Schulz auf Rang 5. Gute Ergebnisse erhoffen sich die Erzgebirger nun auch auf der Straße. Während Bauer morgen im bayrischen Cadolzburg ein Bundesliga-Rennen bestreitet, absolvieren die Jugend-Akteure an gleicher Stelle ein BDR-Sichtungsrennen. Auf die jüngeren Akteure warten die drei Etappen der Ostthüringen Tour. (kfis) Ergebnisse Männer: 1. Florian Kretschy, 2. Martin Bauer, 5. Valentin Schulz, 11. Philipp Kunz; Jugend: 1. Sebastian Schmiedel, 2. Felix Zschocke, 3. Max Zschocke, 7. Max Wabst, 10. Luis Mauersberger; U 13: 7. Lisa Maria Weder, 8. Kim Richter, 9. Moritz Kretschy. Bildtext: Die Venusberger Max Wabst, Max Zschocke und Sebastian Schmiedel (von unten) führten das Jugend- Rennen an. - Foto: Klaus Fischer Starke Bahn-Fahrer wollen auf der Straße nachlegen  Startseite  > 27.04.2013 Freie Presse 30.04.2013