Startseite E-Mail-Kontakt www.grips-service.de Bildergalerie Klick zum Vergrößern  Startseite  > 25.08.2013 Zwenkau 27.08.2013 Radsportler mit Licht und Schatten in Zwenkau Bei gutem Rennwetter wurde am Sonntag der 27. "Große Preis der Stadt Zwenkau" ausgetragen. Auf einem flachen 1,7 km Kurs im Zwenkauer Gewerbepark hatten sich wieder starke Teilnehmerfelder mit Startern aus mehreren Bundesländern eingefunden. Die beiden RSV- Senioren Falk Schlosser und Christian Weinhold zeigten auch an diesem Tage wieder tollen Sport. Während der 21 zu fahrenden Runden sammelten sie in den Wertungsabnahmen mehrfach Zähler. Am Ende stand Falk Schlosser als Drittplatzierter auf dem Podest, während  es für Teamgefährten Christian Weinhold zu Rang 5 reichte. Im Jedermannrennen (12 Runden) zeigte Sten Brückner in den Sprintwertungen hohe Endschnelligkeit und Durchsetzungsvermögen. Mit 9 Zählern stand er als 2-platzierter auf dem Podest und erreichte zugleich das beste Venusberger Tagesergebnis. Philipp Kunz und Valentin Schulz hatten sich in den 18 zu absolvierenden Runden insbesondere gegen die starke Thüringer Streitmacht und Spitzenfahrern aus Berlin und Cottbus zu behaupten. Für Schulz war das Rennen auf Grund eines Sturzes jedoch schon nach wenigen Runden vorzeitig beendet. Kunz gelang es, mit der 2. größeren Gruppe das Ziel zu erreichen. In der Tageswertung belegte er Platz 19. Im Eliterennen der Männer (40 Runden = 68 km) fuhr Martin Bauer in einem sehr temporeichen Rennen ein ordentliches Wettkampf. Ihm gelang es, in der Schlusswertung sogar auf Rang 2 zu sprinten. Damit reichten seine 6 erhaltenen Zähler zu einem guten 6. Rang und zugleich zu einem weiteren Aufstiegspunkt. Die beiden Jugendfahrer Felix Zschocke und Max Wabst zeigten wieder taktisches und technisches Fehlverhalten, sodass es zu keiner nennenswerten Platzierung reichte. Fischer