Startseite E-Mail-Kontakt www.grips-service.de Bildergalerie Klick zum Vergrößern  Startseite  > 18.08.2013 Hartmannsdorf 19.08.2013 Radsportler blieben beim Diamantpreis unter den Erwartungen Den Venusberger Teilnehmern gelang am Sonntag beim "Großen Diamantpreis" in Hartmannsdorf nicht der erhoffte Auftritt. Bei sommerlichen Temperaturen, aber teils heftigem Wind auf der ansteigenden Zielgeraden hatten es die RSV-Fahrer nicht einfach, sich auf dem 1,1 km Kurs im Hartmannsdorfer Gewerbegebiet zu behaupten. Im Rennen der AK U 13 über 15 Runden sammelte Moritz Kretschy in den ausgefahrenen Wertungen 7 Zähler. Damit verfehlte er mit Rang 4 am Ende leider das anvisierte Podium.  In der AK U 11 (10 Runden) gelang es Loraine Gellner nicht, in vollem Umfange ihre Trainingsleistungen abzurufen. Am Ende reichte es zu Platz 11. Bei den Schülern (21 Runden) kommt Neuzugang Dominik immer besser in Schwung. Für ihn reichte es am Ende zu einem ordentlichen 11. Rang. In der Jugendklasse (24 Runden) hatten alle 3 ins Rennen gegangenen Venusberger Starter in der Anfangsphase Probleme, sich im gutbesetzten Teilnehmerfeld aus mehreren Bundesländern zu behaupten. Lediglich Max Zschocke gelang in der Endphase noch eine Leistungssteigerung. Ihm gelang es, sich in 2 Wertungen noch 6 Zähler zu sichern. Diese reichten am Ende noch zu einem guten 5. Rang. Bruder Felix ließ Kampfgeist vermissen und erreichte am Ende lediglich Platz 17. Gleiches trifft auf Max Wabst zu, der auf Rang 18 folgte. Juniorin Lucy Weigelt erreichte in diesem Feld Platz 27. Im Seniorenrennen (gleichfalls 24 Runden) gelang es Christian Weinhold, sich im Klassefeld einen ordentlichen 10. Rang zu sichern. Im Männerrennen (55 Runden) konnte Martin Bauer im Klassefeld der Eliteklasse nicht in die Entscheidung eingreifen. Es reichte nicht zu einem Platz unter den Besten 25.